Drückjagd

Drückjagden haben ihre eigenen Regeln und Situationen.

Plötzlich anwechselndes Wild, schnelles Ansprechen und gekonntes Schießen erfordert viel Erfahrung und Übung. Keiner erwartet von einem Jungjäger Meisterleistungen im Schießen. Also, wenn die Lage nicht sicher erscheint, den Finger gerade lassen.

Wenn Sie als Jungjäger das erste Mal auf eine Drückjagd eingeladen werden, dann gibt es ein paar Dinge, die Sie beachten sollten, um wieder eingeladen zu werden.

  • Auf die Einladung rechtzeitig antworten
  • Jagdschein zur Kontrolle mitnehmen
  • Sich beim Jagdherrn für die Einladung vor Ort bedanken
  • Anwesende Jäger und Treiber mit Handschlag begrüßen
  • Sich vom Ansteller den Stand erklären lassen
  • Erst jetzt das Gewehr laden
  • Auf Treiber und Hunde achten: hier gilt niemals, nur ansatzweise ein Risiko in Kauf zu nehmen
  • Wer zweimal nicht getroffen hat, lässt die Waffe für diesen Tag ruhen, nichts ist so peinlich wie gleich mehrere Nachsuchen zu verantworten
  • Hahn in Ruh beachten
  • Den Erlegerbruch an die rechte Hutseite stecken
  • Hut nicht vergessen

Weidmannsheil!

Kontakt

Jagdschule Nordschwarzwald e.V.
Uwe Krebs
Warter Str. 16
72224 Ebhausen

Telefon: 07458-999-300
Telefax: 07458-999-3019
E-Mail: info@jagdschule-nordschwarzwald-ev.de


Impressum | Datenschutz